Vorfrühlingszeit von Robert Gernhardt

Durch schwarze Stämme geht der Blick
auf gleißend Grün, das hält zurück
ein Blühn.

Das Blühen schlummert noch. Doch ist
es bald soweit. Das Wann bemißt
die Zeit.

Die Zeit geht Tag und Nacht durchs Land
ganz unbemüht, und was sie bannt,
erblüht.

aus: Robert Gernhardt, Im Glück und anderswo, Büchergilde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s